Unfall oder Mord? Krimidinner der Katholischen Jugend verbindet Gaumenschmaus mit Spannung

dzKrimidinner

Das Krimidinner der Katholischen Jugend ist anders als andere: Die Schauspieler sind Laien und das Stück ist immer auch Komödie. Dass das ein Erfolgsrezept ist, zeigte sich jetzt wieder.

Bork

, 27.10.2019, 16:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

War es ein Unfall oder Mord? Wenn es ein Mord war, wer ist der Mörder? Diesen Fragen gingen die Schauspieler der Katholischen Jugend beim zehnten Krimidinner am Freitag und Samstag im Jugendheim an der Weiherstraße nach.

An festlich gedeckten Tischen nahmen 60 Zuschauer Platz. Dekoration und Requisiten ließen das Gefühl aufkommen, auf der kleinen Nordseeinsel Pellworm zu sein.

Wattwanderung endet für einen Touristen tödlich

Das Spielgeschehen: Eine Wattwanderung endet für einen Touristen tödlich. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Es stellt sich die Frage, wer hat was mit seinem Ableben zu tun? Immer mehr kristallisiert sich heraus, dass es wohl ein Mord war. Doch wer ist der Mörder?

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Krimidinner der Katholischen Jugend in Bork

Mord, Unterhaltung und gutes Essen: Die Katholische Jugend hat ihr Rezept für das perfekte Krimidinner gefunden. Dieses Mal führte der Fall in den hohen Norden. Dabei wollten natürlich wieder viele Besucher miträtseln und ausgezeichnet speisen.
27.10.2019
/
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn
Mordsspaß und Gaumenfreuden gab es beim Krimidinner.© Beate Dorn

Die Besucher durften mit ermitteln und auf einer Wand mit den Charakteren des Stücks ihre Meinung hinterlassen, wer der Bösewicht sein könnte.

Gesungen wurde beim Dinner auch - mit Zugabe

Nach jedem Akt servierte die Katholische Jugend in Windeseile einen Menü-Gang. Gesungen wurde beim Krimidinner auch. Gemeinsam mit den Gästen stimmten die Akteure das Lied „Santiano“ an. Weil das so gut ankam, gab es sogar eine nicht eingeplante Zugabe.

Da war nicht nur Norbert Wesselmann richtig begeistert: „Wir sind schon das dritte Mal dabei. In netter Atmosphäre mit Freunden ein schönes Stück zu sehen. Das gefällt mir.“

„Das Essen, das Theater, da steckt so viel Arbeit und Liebe zum Detail drin.“

„So gutes Essen bekommt man in manch einem Restaurant nicht geboten. Wir sind Wiederholungstäter. Das Essen, das Theater, da steckt so viel Arbeit und Liebe zum Detail drin“, sagte Brigitte Baumeister, die sich darüber freute Karten ergattert zu haben.

Beide Vorstellungen waren ausverkauft. „Zwei Gruppenleiter haben an einem festen Termin im Pfarrbüro eine Hotline eingerichtet. Innerhalb einer halben Stunde waren alle Karten vergriffen“, erzählte Tobias Niehues.

Ein Krimidinner, das nicht besser, aber anders als andere ist

Jochen Beese, aus dem Küchenteam versuchte das Erfolgsgeheimnis des Borker Krimidinners so zu erklären: „Dieses Krimidinner ist nicht besser als andere, aber anders. Die Schauspieler sind keine Profis. Sie machen sich zur Not auch mal zum Narren, stellen sich auf die Bühne und singen, auch wenn es nicht perfekt ist. Das würden Profis nicht tun. Außerdem sind die Stücke immer selbst geschrieben. Eigentlich sollte es ein Krimi werden, ist aber letztlich immer eine Kriminalkomödie geworden, also eher witzig als spannend und das ist auch gut so.“

Nach rund fünf Stunden Mordsspaß und Gaumenfreuden endete das Krimidinner. Den Besuchern hat es einmal mehr gefallen. Sie belohnten die Akteure auf, vor und neben der Bühne mit tosendendem Applaus.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit vielen Fotos

Prinzenproklamation: Selmer KG feiert ihre neuen Regenten Michael I. und Maja I.

Hellweger Anzeiger Viele Fotos

Proklamation: Selmer Kinderprinzenpaar Fabio und Marie führen den Selmer Kinderkarneval an

Hellweger Anzeiger Mord am Hellweg

Krimi-Autorin I. L. Callis schreibt einen Selm-Krimi, obwohl sie die Stadt nicht kennt