Unfall auf der Hörder Straße: 20-Jähriger übersieht Stauende

Polizei in Schwerte

Ein Verkehrsunfall hat sich am Montag auf der Hörder Straße ereignet. In Höhe der Autobahnauffahrt übersah ein junger Mann das Stauende und fuhr in den davorstehenden Pkw.

Schwerte

, 17.12.2019, 10:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Verkehrsunfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am vergangenen Montag (16. Dezember) gegen 14.30 auf der Hörder Straße in Schwerte. Ein 20-Jähriger aus Hagen fuhr auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund. In Höhe der Autobahnauffahrt achtete er nicht auf den sich rückstauenden Verkehr und fuhr auf den Pkw eines 54-jährigen Hageners auf.

Der 54-Jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses aber kurze Zeit später wieder unverletzt verlassen.

Wie die Polizei mitteilt, entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 7000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ab Schuljahr 2020/21
Mehr Klassen an Schwertes Gymnasien? Das wäre fast an einem Formfehler gescheitert
Hellweger Anzeiger Kultur in Schwerte
Das Ruhrtalmuseum erhält eine „heimatorientierte Ausstellung“: Wiedereröffnung in 2022
Hellweger Anzeiger Hilfe für Adimali
Spende aus Schwerte verhindert Feuerkatastrophe in einem Krankenhaus in Indien
Meistgelesen