Unfall: 19-Jähriger macht Nickerchen im Auto

26.11.2018, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall: 19-Jähriger macht Nickerchen im Auto

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Statt die Polizei zu rufen, hat sich ein Autofahrer im Sauerland nach einem Unfall mit Blechschaden erstmal für ein Nickerchen auf die Rückbank verzogen. Wie die Polizei am Montag berichtete, war der 19-Jährige in der Nacht zu Samstag in Arnsberg gegen eine Steinmauer gefahren. Als er feststellte, dass sein Wagen nicht mehr fahrtüchtig war, stellte er die Warnblinkanlage an und entschied sich zu einem Schläfchen. Zeugen entdeckten ihn zugedeckt auf der Rückbank des kaputten Autos, weckten ihn und riefen die Polizei. Ein Atemalkoholtest machte deutlich, warum der Unfallfahrer keine polizeiliche Hilfe wollte: Er hatte noch ein Promille Alkohol im Blut.

Weitere Meldungen
Meistgelesen