Unbekannter kippt Buttersäure vor Kölner Stadion aus

Vor dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach hat ein Unbekannter für mächtig Gestank gesorgt. Vor dem Gästebereich des Kölner Stadions sei Buttersäure ausgekippt worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag in Köln. „Es stinkt.“ Reinigungskräfte entfernten die Säure wieder. Die Polizei stuft das rheinische Derby als Spiel mit erhöhtem Risiko ein. Unmittelbar vor der Partie kam es nach Polizeiangaben zunächst aber zu keinen nennenswerten Vorkommnissen in der Domstadt.

14.09.2019, 14:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannter kippt Buttersäure vor Kölner Stadion aus

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Am Vorabend hatte die Polizei in Mönchengladbach eine Straße kontrolliert, wo es vor einigen Tagen zu Schlägereien zwischen Anhängern beider Vereine gekommen war. Auffällig waren 197 Gegenstände, die als Passivbewaffnung bezeichnet werden, etwa verstärkte Handschuhe - diese Gegenstände wurden sichergestellt. Gut 160 Menschen wurden nach den Durchsuchungen des Platzes verwiesen, drei wurden bis zum frühen Samstagabend und damit bis nach dem Fußballspiel in Gewahrsam genommen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen