Unbekannter Radfahrer schlägt 65-jährige Spaziergängerin im Seepark

Vorfall in Horstmar

Eine 65-jährige Dortmunderin ist beim Spaziergang mit ihren Hunden im Seepark am Dienstag (18. Dezember) gegen 16.10 Uhr von einem Radfahrer geschlagen worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Horstmar

, 19.12.2018, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannter Radfahrer schlägt 65-jährige Spaziergängerin im Seepark

Im Seepark mit dem Horstmarer See ist eine 65-Jährige von einem Unbekannten geschlagen worden. © Neubauer (A)

In der Nähe des Grillplatzes im Seepark Horstmar war die Dortmunderin mit ihrer Enkelin und ihren beiden Hunden unterwegs. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, habe ein Radfahrer sie fotografiert. Als die Dortmunderin ihn aufforderte, das zu unterlassen, habe er sie mit der Faust ins Gesicht geschlagen, sodass sie zu Boden ging. Anschließend entfernte er sich auf seinem schwarzen Mountainbike in nordöstliche Richtung.

Rettungswagen bringt Verletzte in Klinik

Ein Rettungswagen brachte die Verletzte ins Krankenhaus. Dort wird sie nach einer Facebook-Mitteilung der Enkelin mit einer Gehirnerschütterung stationär behandelt. Bei der Polizei, die in den Seepark gerufen wurde, hatte die Verletzte Anzeige erstattet.

Die Beamten suchen nun Zeugen. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 1,80 und 2 Meter groß, hat eine schlanke, sportliche Statur und ist etwa 40 Jahre alt. Er hat dunkle, kurze Haare und trug einen blau-gelben Fahrradtrainingsanzug.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache der Polizei unter Tel. (0231) 132-7441 melden.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Amphetaminsucht
Von der Sucht in die Selbsthilfegruppe: 30-jähriger Lüner gibt sich vor Gericht geläutert
Hellweger Anzeiger Totschlag
Getötete 53-Jährige: Amtsrichter weist Tatverdächtigen vorläufig in Forensik ein
Hellweger Anzeiger Mit Video
Getötete Frau in Lünen: Sohn (21) ist Hauptverdächtiger, Hinweise auf Hintergründe der Tat
Meistgelesen