Nach dem Überfall auf den Penny-Markt an der Hagener Straße hatte die Polizei mit einem Hubschrauber nach dem Täter gesucht - zunächst erfolglos. Doch jetzt ist der Täter gefasst.

Schwerte

, 24.10.2018, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Überfall auf den Penny-Markt an der Hagener Straße ist aufgeklärt. Die Polizei nahm bereits am vergangenen Donnerstag einen 17-jährigen Schwerter fest. „Der Jugendliche hat die Tat bereits eingeräumt“, bestätigte Polizeisprecherin Vera Howanietz am Mittwoch auf Anfrage.

Überfall im Morgengrauen

Am Samstag, 13. Oktober, war der Täter gegen 7.30 Uhr maskiert in das Geschäft gekommen. Er bedrohte die 20-jährige Kassiererin und einige anwesende Kunden mit dem Messer und forderte Geld. Die Beute, die er schließlich bekam, war allerdings gering, weil sich in der Kasse zu dieser Tageszeit, eine halbe Stunde nach Ladenöffnung, nur Wechselgeld in der Kassenschublade befand.

Mit seiner Beute war der 17-Jährige in Richtung Wandhofen geflüchtet. Ein 52-jähriger Schwerter, der die Tat beobachtet hatte, folgte dem Täter mit dem Wagen, in einem Gebüsch verlor sich dann aber die Spur.

Hubschrauber und Streifenwagen im Einsatz

Die Polizei hatte zur Fahndung mehrere Streifenwagen und einen Hubschrauber eingesetzt. Doch zunächst blieb der Täter unauffindbar. Allerdings hatte der Jugendliche durch die Richtung seiner Flucht eine Spur gelegt. Die Kripo überprüfte die Nachbarschaft und stieß dabei auf den jungen Mann, der zwar nicht einschlägig vorbestraft, aber durchaus der Polizei bekannt war.

Täter wieder auf freiem Fuß

Er wurde am Donnerstag in seinem Elternhaus festgenommen. Auch das Messer, das er zur Tat benutzt hatte, wurde gefunden und sichergestellt. Der junge Mann befinde sich als Ersttäter nicht in Untersuchungshaft, sei aber vorübergehend in einer sogenannten Einrichtung zur Haftvermeidung untergebracht, so die Polizeisprecherin. Es handele sich um einen Deutschen ohne Migrationshintergrund. Als Tatmotiv habe der junge Mann angegeben, dass er Geld brauche.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Beratungsstelle im Technozentrum

Warum im Schwerter Technopark eine Behinderte die Behindertenberatung macht

Hellweger Anzeiger Becker-und-Fleer-Brachfläche

40 neue Wohnungen in der Schwerter Innenstadt - Investor spricht schon über die Preise

Hellweger Anzeiger Sauberkeit und Ordnung

Computergesteuerte Abfalleimer und Riesen-Sauger - so soll Schwerte sauber werden

Hellweger Anzeiger Demonstration

60 Fotos - So war der Fridays-for-Future-Klimastreik in Schwerte am 20. September 2019

Meistgelesen