USA: Zusätzliche Truppen zum Schutz von Ölfeldern in Syrien

25.10.2019, 02:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem US-Truppenabzug aus dem nordsyrischen Grenzgebiet zur Türkei plant das Pentagon, zusätzliche militärische Kräfte zum Schutz der Ölfelder in den Osten Syriens zu schicken. Damit solle verhindert werden, dass die von den Syrischen Demokratischen Kräften kontrollierten Ölfelder wieder an die Terrormiliz Islamischer Staat oder an „andere destabilisierende Akteure“ fallen, sagte ein Vertreter des Pentagons. Die Eroberung der Ölfelder vom IS sei eine der wichtigsten Errungenschaften im Kampf gegen die Terrormiliz gewesen.

Weitere Meldungen