USA und Mexiko verschärfen Kurs gegen Migranten

26.11.2018, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einer Eskalation an der Grenze zwischen den USA und Mexiko verschärfen die Regierungen beider Länder ihren Kurs gegenüber Migranten aus Mittelamerika. Mehrere hundert von ihnen hatten am Sonntag in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana versucht, illegal die Grenze zu den USA zu überqueren. Das mexikanische Innenministerium kündigte danach an, die an den Unruhen Beteiligten umgehend abzuschieben. US-Präsident Donald Trump forderte ein konsequentes Durchgreifen Mexikos und drohte erneut mit einem Komplettschließung der Grenze.

Weitere Meldungen
Meistgelesen