USA beenden nach Urteil Freundschaftsabkommen mit dem Iran

03.10.2018, 18:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen haben die USA jetzt auch einen Freundschaftsvertrag mit dem Iran über wirtschaftliche Zusammenarbeit aus dem Jahr 1955 beendet. Der Iran missbrauche den Internationalen Gerichtshof für Propaganda-Zwecke, führte US-Außenminister Pompeo als Begründung an. Das UN-Gericht in Den Haag hatte den USA zuvor auferlegt, einen Teil der Sanktionen gegen den Iran vorerst aufzuheben. Die USA hatten die Entscheidung des Gerichtshofes zurückgewiesen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen