US-Vizepräsident verurteilt Versand möglicher Sprengsätze

24.10.2018, 18:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

US-Vizepräsident Mike Pence hat den Versand mehrerer potenzieller Sprengsätze scharf verurteilt. „Diese feigen Aktionen sind verabscheuungswürdig und haben keinen Platz in diesem Land“, schrieb Pence auf Twitter. Er sei dankbar für die schnelle Reaktion des Secret Service, des FBI und der lokalen Sicherheitsbehörden. „Die Verantwortlichen werden zur Rechenschaft gezogen werden“, fügte er hinzu. Präsident Donald Trump erklärte ebenfalls auf Twitter, er stimme seinem Vize „von ganzem Herzen“ zu.

Weitere Meldungen
Meistgelesen