US-Soulsänger James Ingram mit 66 Jahren gestorben

30.01.2019, 04:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der US-amerikanische Soulsänger und Songwriter James Ingram ist tot. Schauspielerin und Sängerin Debbie Allen, eine langjährige Bekannte und Kollegin, bestätigte Ingrams Tod dem US-Sender CNN. Sie habe ihren „besten Freund und kreativen Partner“ verloren, schrieb Allen auf Twitter. Der zweifache Grammy-Preisträger wurde 66 Jahre alt. Die begehrten Musikauszeichnungen hatte Ingram in den 1980er Jahren für den R&B-Song „One Hundred Ways“ und für sein „Yah Mo B There“-Duett mit Michael McDonald gewonnen.

Weitere Meldungen