UN-Klimagipfel einigt sich auf Regeln für Klimaschutz

15.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Der Weltklimakonferenz ist es gelungen, sich auf Regeln für die praktische Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu verständigen. Ziel des Abkommens ist, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen. Dafür muss der Ausstoß von Treibhausgasen etwa aus der Verbrennung von Kohle und Öl in den kommenden Jahren drastisch reduziert werden. In Kattowitz in Polen hatten knapp 200 Staaten zwei Wochen lang nach verbindlichen Regeln gesucht, nach denen Staaten künftig über ihre Pläne und Fortschritte im Klimaschutz berichten sollen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen