UN: 87 000 Frauen als Opfer tödlicher Gewalt

08.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Rund 50 000 Frauen und Mädchen sind innerhalb eines Jahres nach einer UN-Studie von ihrem Partner oder von Familienangehörigen getötet worden. Insgesamt starben im Jahr 2017 weltweit 87 000 Frauen durch ein Tötungsdelikt. Das geht aus einem Bericht des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung hervor. „Viele werden von ihren aktuellen oder früheren Partnern getötet, aber auch von Vätern, Brüdern, Müttern, Schwestern und anderen Familienmitgliedern wegen ihrer Rolle und ihres Rangs“, stellt der Bericht fest.

Weitere Meldungen
Meistgelesen