U17-Nationalcoach Feichtenbeiner verlässt den DFB

28.03.2019 / Lesedauer: 2 min

U17-Nationaltrainer Michael Feichtenbeiner verlässt den Deutschen Fußball-Bund. Der 58-Jährige werde seinen am 30. Juni 2019 auslaufenden Vertrag nicht verlängern, teilte der DFB mit. Feichtenbeiner hatte mit den U17-Junioren zuletzt die Qualifikation für die EM-Endrunde in diesem Sommer in Irland geschafft. Der Coach wird sein Team bei dem Turnier vom 3. bis zum 19. Mai noch betreuen. Feichtenbeiner war im Juli 2015 zum DFB gekommen. „Meine Expertise möchte ich in Zukunft auf einer anderen Ebene einbringen“, wird er vom Verband zitiert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen