Twitter stoppt Werbung mit politischen Inhalten

30.10.2019, 21:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Twitter verbreitet weltweit keine politischen Inhalte mehr als Werbung. „Wir glauben, dass Reichweite für politische Botschaften verdient werden muss, statt erkauft zu werden“, teilte Twitter-Chef Jack Dorsey mit. Werbung bei Twitter sind zum Beispiel Tweets, die gegen Bezahlung im Nachrichtenstrom von Nutzern platziert werden können - auch wenn sie dem Account nicht folgen. Die Debatte über politische Werbung kommt in den USA wegen der näherrückenden Präsidentenwahl 2020 immer mehr in Gang.

Weitere Meldungen
Meistgelesen