Türkische Anwaltskammern boykottieren Gerichtsempfang

17.08.2019, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehrere Anwaltskammern in der Türkei wollen Einladungen des Obersten Berufungsgerichts für einen Empfang Anfang September aus Protest gegen die Lage in dem Land nicht annehmen. Die inzwischen 16 Anwaltskammern kritisieren den Mangel an Unabhängigkeit der Justiz in der Türkei. Als erste hatte die Anwaltskammer Izmir abgelehnt. Seit dem gescheiterten Putschversuch 2016 wurden mehr als 100 000 Staatsbedienstete entlassen und Zehntausende Menschen verhaftet, darunter auch viele Anwälte und Richter.

Weitere Meldungen