Türkei schiebt erneut angeblichen „Terrorkämpfer“ ab

20.12.2019, 07:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Türkei hat erneut einen angeblichen Terroristen nach Deutschland abgeschoben. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtet unter Berufung auf das Innenministerium von einem „Terroristenkämpfer“ mit deutscher Staatsbürgerschaft. Mehr Auskünfte - etwa zu den Vorwürfen gegen die Person oder zu ihrem Zielort - erteilte das Ministerium nicht. Die Türkei schiebt seit einigen Wochen Menschen mit angeblichen Verbindungen zu Terrororganisationen in ihre Heimatländer ab.

Weitere Meldungen
Meistgelesen