Trumps Stiftung wird wegen illegaler Geschäfte aufgelöst

18.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Stiftung von US-Präsident Donald Trump wird wegen illegaler Geschäfte aufgelöst. Der Anwalt der Trump Foundation habe eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte New Yorks Staatsanwältin Barbara Underwood mit. Die Foundation sei kaum mehr als ein Scheckbuch gewesen, um unternehmerischen und politischen Interessen von Herrn Trump zu dienen. Das verbleibende Vermögen der Stiftung soll nun an mehrere Wohltätigkeitsorganisationen verteilt werden. Die Staatsanwaltschaft hatte Trump und seinen drei ältesten Kindern in einer Klage im Juni unerlaubte Eigengeschäfte vorgeworfen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen