Trump will aus Abrüstungsvertrag mit Russland aussteigen

21.10.2018, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die US-Regierung will aus einem wichtigen Abrüstungsvertrag mit Russland aussteigen. Man werde den INF-Vertrag aufkündigen, sagte Trump in Nevada. Er warf Moskau vor, gegen das Abkommen verstoßen zu haben. Sein Nationaler Sicherheitsberater John Bolton brach nach Moskau auf, um mit der russischen Seite über das Thema zu reden. In Russland löste die Ankündigung bereits scharfe Kritik aus. Der INF-Vertrag verbietet beiden Seiten unter anderem den Bau und den Besitz landgestützter, atomar bewaffneter Marschflugkörper mit einer Reichweite von 500 bis 5500 Kilometern.

Weitere Meldungen