Trump wehrt sich gegen neue Vorwürfe in Ukraine-Affäre

26.09.2019, 19:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Ukraine-Affäre um möglichen Machtmissbrauch hat US-Präsident Donald Trump versucht, die jüngsten Vorwürfe gegen ihn herunterzuspielen. „Ein Whistleblower mit Informationen aus zweiter Hand?“, schrieb Trump auf Twitter. Dies sei wieder nur eine Geschichte der lügnerischen Medien. Zuvor hatte der Geheimdienstausschuss des US-Repräsentantenhauses die schriftliche Schilderungen eines anonymen Hinweisgebers veröffentlicht, der die Ukraine-Affäre mit seinen Vorwürfen erst ins Rollen gebracht hatte.

Weitere Meldungen
Meistgelesen