Trump sagt Friedensgespräche mit Taliban nach Anschlag ab

08.09.2019, 08:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Überraschend hat US-Präsident Donald Trump weitere Friedensverhandlungen mit den radikalislamischen Taliban abgesagt. Er habe ursprünglich für diesen Sonntag geheime Treffen mit den Taliban und - getrennt davon - mit Afghanistans Präsident Aschraf Ghani geplant, ließ Trump via Twitter wissen. Wegen eines Anschlags in Kabul, bei dem auch ein US-Soldat umkam, habe er die Treffen aber abgesagt - und ebenso die Friedensgespräche mit den Taliban. Ob dies das endgültige Aus für die Verhandlungen ist, ist noch unklar.

Weitere Meldungen
Meistgelesen