Trump im G20-Fokus - Buenos Aires rüstet sich gegen Gewalt

29.11.2018, 07:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Buenos Aires rüstet sich mit 25 000 Polizisten und Soldaten für den ersten G20-Gipfel in Südamerika: Donald Trump und die anderen Staats- und Regierungschefs reisen in angespannter Lage nach Argentinien. Von Ukraine-Krise bis zu einer drohenden Verschärfung des Handelskonflikts gibt es reichlich Sorgenthemen. Trump will eine Unterredung mit Kremlchef Wladimir Putin von einem Bericht seines Nationalen Sicherheitsteams abhängig machen. Das Treffen der 20 großen Wirtschaftsmächte beginnt am Freitag offiziell.

Weitere Meldungen
Meistgelesen