Trump dementiert Vergewaltigungsvorwürfe

22.06.2019, 01:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

US-Präsident Donald Trump hat Vorwürfe zurückgewiesen, er habe vor 23 Jahren eine Frau in der Umkleidekabine des New Yorker Luxus-Kaufhauses Bergdorf Goodman vergewaltigt. „Ich habe diese Person in meinem Leben nie getroffen“, heißt es in einem Statement Trumps. Die Frau versuche ein neues Buch zu verkaufen - das sollte auf ihre Motivation hinweisen, so Trump weiter. Es gebe keine Überwachungsvideos oder Aussagen von Verkäufern. Die Autorin E.Jean Carroll erhob im „New York Magazine“ die Vorwürfe gegen Trump und schilderte das angebliche Geschehen detailreich.

Weitere Meldungen
Meistgelesen