Trump ändert Wortwahl: IS nur „weitgehend besiegt“

22.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Nach heftiger Kritik am geplanten Abzug der US-Truppen aus Syrien hat US-Präsident Donald Trump seine Wortwahl mit Blick auf die Terrororganisation IS geändert. Der IS sei „weitgehend besiegt“, schrieb Trump auf Twitter. Andere Länder in der Region, darunter die Türkei, könnten nun problemlos mit dem fertig werden, was noch übrig sei. Zuvor hatte Trump erklärt, der IS sei in Syrien komplett besiegt - die amerikanischen Soldaten könnten daher abgezogen werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen