Trump: Meine Rhetorik bringt Menschen zusammen

07.08.2019, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem rassistisch motivierten Massaker in El Paso hat US-Präsident Donald Trump Vorwürfe zurückgewiesen, seine Rhetorik trage zu Gewalt bei. Er glaube nicht, dass seine Worte dies täten, sagte Trump auf Fragen von Journalisten. „Ich denke, meine Rhetorik bringt Menschen zusammen. Unserem Land geht es unglaublich gut. China geht es nicht gut, wenn man sich die Handelssituation anschaut.“ Seine Kritiker versuchten, das Thema politisch auszuschlachten, fügte Trump hinzu. Er selbst wolle sich raushalten. Trump wollte heute El Paso und Dayton besuchen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen