Trump: Kurden wollen USA in Konflikt mit Türkei hineinziehen

14.10.2019, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

US-Präsident Donald Trump hat den in Nordsyrien kämpfenden Kurden unterstellt, sie wollten mit der Freilassung von Terroristen des Islamischen Staats die USA in den Konflikt mit der Türkei hineinziehen. Die „Kurden könnten einige freilassen, um uns zu verwickeln“, twitterte Trump. IS-Kämpfer könnten aber „leicht“ von der Türkei oder den europäischen Staaten, aus denen sie kämen, eingefangen werden - aber sie sollten sich beeilen, schrieb Trump. Die von der Kurdenmiliz YPG angeführten Syrischen Demokratischen Kräfte waren im Kampf gegen den IS ein wichtiger Verbündeter der USA.

Weitere Meldungen
Meistgelesen