Trüber Start in die neue Woche

24.11.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die neue Woche startet für die Menschen in Nordrhein-Westfalen vielerorts nebelig und trüb. Vor allem in Ostwestfalen halte sich der Nebel und Hochnebel am Montag und Dienstag hartnäckig, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag. Ab Montagabend könne es vereinzelt regnen. In der Eifel und am Niederrhein gebe es aber auch die Chance auf etwas Sonnenschein. Dann erreichen die Temperaturen Höchstwerte von über 10 Grad, wie der Sprecher sagte. Bei Hochnebel würden die Werte zwischen fünf und sieben Grad liegen. Ab Mittwoch ziehen laut DWD von Westen her dichte Regenwolken auf. Mit Temperaturen zwischen 10 und 12 Grad werde es dann noch einmal etwas milder.

Weitere Meldungen