Trotz Leerstände: Einzelhändler sind zufrieden mit Weihnachtsgeschäft in der City

dzWeihnachtsgeschenke

Leerstände, Konkurrenz in der Nachbaschaft und Onlinehandel – die Geschäfte in der Schwerter Innenstadt haben es nicht leicht. Da ist das Weihnachtsgeschäft besonders wichtig.

Schwerte

, 20.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

In den letzten Wochen kam immer wieder die Debatte über Schließungen von Geschäften und Leerständen in der Schwerter Innenstadt auf. Zuletzt schloss Blumen Risse eine Filiale in der Fußgängerzone – auch das Traditionsgeschäft Uhren Paul schließt zum Ende des Jahres. Blumen-Risse-Verkaufsleiter Lothar Ahrens sagte zuletzt: „Wegen der vielen Leerstände werden wir in Zukunft alle ein Problem bekommen.“ Wie wirkt sich die Situation auf das Weihnachtsgeschäft der Einzelhändler aus?

Die Einzelhändler zeigen sich zufrieden

Mit dem Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr sind die meisten Einzelhändler in der Schwerter Innenstadt dennoch weitestgehend zufrieden. Peter Rienhöfer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Schwerte spricht stellvertretend für die Schwerter Einzelhändler von einem relativ guten Jahr: „Die Frequenz ist zwar teilweise geringer als in den letzten Jahren. Die Einzelhändler sind aber dennoch zufrieden.“

Auch die neuen Einzelhändler äußerten sich positiv zum Weihnachtsgeschäft. Rienhöfer ergänzt: „Die Einkäufe für die Weihnachtstage haben sich grundsätzlich nach hinten verschoben. Früher besorgten die Leute ihre Geschenke eher. Heute meist erst um den dritten Advent.“

Das Wetter zieht Leute in die Stadt

Grundsätzlich scheint das Weihnachtsgeschäft auch in unterschiedlichen Branchen unterschiedlich zu laufen. In den Schwerter Buchhandlungen ist man beispielsweise durchweg zufrieden. „Wir haben in diesem Jahr sogar mehr Kunden als in den letzten beiden Jahren“, berichtet Buchhändler Olaf Bachmann. „Natürlich hilft auch das Wetter dabei, dass die Kunden lieber in die Stadt gehen, als im Internet zu bestellen.“

Jetzt lesen

Auch Eva Stapper, Inhaberin der Ruhrtal-Buchhandlung ist guter Dinge: „Die Schwerter gehen für den Weihnachtseinkauf immer noch gerne durch die Fußgängerzone. Vor allem an Markttagen ist die Stadt in den letzten Wochen sehr lebendig.“

Besseres Umweltbewusstsein der Kunden

Auch die Schwerter Mode- und Dekogeschäfte sprechen von einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft. Die Schwerter Filiale des Bekleidungsgeschäfts C&A ist hochzufrieden. Auffallend ist vor allem das steigende Umweltbewusstsein der Kunden beim Kleidungskauf.

Annette Neuert von „Nette‘s Lädchen“ bietet sowohl Mode als auch Deko an. „Das gute Wetter sorgt zwar dafür, dass die dicke Kleidung sich weniger verkauft. Dafür machen wir umso mehr Umsatz mit Deko.“

Lediglich in der Schwerter Filiale der Parfümerie-Kette Douglas dagegen sieht man das Weihnachtsgeschäft als eher ernüchternd an. Im Vergleich zu den Vorjahren sei der Umsatz bescheiden. Ein Grund darin sehe man vor allem im zunehmenden Online-Handel.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ab Schuljahr 2020/21
Mehr Klassen an Schwertes Gymnasien? Das wäre fast an einem Formfehler gescheitert
Hellweger Anzeiger Kultur in Schwerte
Das Ruhrtalmuseum erhält eine „heimatorientierte Ausstellung“: Wiedereröffnung in 2022
Hellweger Anzeiger Hilfe für Adimali
Spende aus Schwerte verhindert Feuerkatastrophe in einem Krankenhaus in Indien
Meistgelesen