Trauerkarte mit Geldforderung: Mann bei Übergabe geschnappt

03.09.2019, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 30 Jahre alter Mann soll im Kreis Ludwigsburg mehreren Geschäftskunden Trauerkarten geschickt und darin von ihnen 10 000 bis 30 000 Euro gefordert haben. Zu einem Übergabetermin legte sich die Polizei auf die Lauer und schnappte den mutmaßlichen Erpresser, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Wie er seinen Opfern gedroht haben soll und warum er dazu Trauerkarten verschickte, war zunächst unklar. Er sitzt wegen des Verdachts auf räuberische Erpressung in Untersuchungshaft. Als mögliches Motiv sieht die Polizei Geldprobleme des Mannes.

Weitere Meldungen
Meistgelesen