Trauer in Kasachstan nach Flugzeugabsturz mit zwölf Toten

28.12.2019, 03:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Flugzeugabsturz am Airport von Almaty hat die zentralasiatische Republik Kasachstan einen nationalen Tag der Trauer angesetzt. Die Regierung forderte die Medien auf, heute auf jede Form von Unterhaltungsprogrammen zu verzichten. Bei dem Absturz der Passagiermaschine vom Typ Fokker-100 waren gestern mindestens zwölf Menschen getötet worden. Die Mehrheit der fast 100 Menschen an Bord der Maschine der kasachischen Fluggesellschaft Bek Air überlebte das Unglück. Untersucht wird noch, ob menschliches Versagen oder ein technischer Fehler die Ursache war. Der Pilot starb bei dem Unglück.

Weitere Meldungen