Neue Kita: Träger für 17. Kindertagesstätte in Werne steht fest

Bedarfsplanung

Die Stadt Werne bekommt eine 17. Kita. Das steht seit Monaten fest. Nun ist die Entscheidung über die Trägerschaft gefallen. Eine geeignete Fläche will die Stadt Ende November bekannt geben.

Werne

, 20.11.2018, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Kita: Träger für 17. Kindertagesstätte in Werne steht fest

Die Stadt Werne ist bei der Vergabe von Kita-Plätzen auf Provisorien angewiesen. Das soll sich auf lange Sicht ändern. © Vanessa Trinkwald (Archiv)

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Werne hat im nichtöffentlichen Teil seiner letzten Sitzung am Donnerstag (15. November) entschieden, die Trägerschaft der geplanten 17. Kita in der Stadt der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Unterbezirk Unna zu übertragen. Das teilte Jugenddezernent Alexander Ruhe am Dienstag (20. November) mit.

Fünf Bewerber seien in der engeren Auswahl gewesen, sagte Ruhe am Dienstag im Gespräch mit unserer Redaktion. Nachdem ein möglicher Träger seine Bewerbung wieder zurückgezogen hatte, blieben vier im engeren Kreis. Letztlich fiel die einstimmige Entscheidung im Jugendhilfeausschuss auf die Arbeiterwohlfahrt.

Unterstützung bereits ab Sommer 2019?

Der neue Werner Kindergarten soll im Sommer/Herbst 2020 seinen Betrieb aufnehmen. Er wird unter Berücksichtigung der aktuellen Geburtenzahlen voraussichtlich drei bis vier Gruppen groß sein.

Im Bewerbungsverfahren soll die Awo signalisiert haben, dass sie die Stadt Werne aber bereits zum Sommer 2019 unterstützen könne – etwa mit Personalkräften in einem dann von der Stadt vorübergehend zur Verfügung gestellten Gebäude. Dafür fasst die Stadt aktuell das Gebäude St. Konrad an der Stockumer Straße ins Auge.

Sechs statt bisher fünf Träger

Es ist das erste Mal, dass die Arbeiterwohlfahrt als Träger einer Werner Kindertagesstätte in Erscheinung tritt. Aktuell gibt es 16 Kindergärten, verteilt auf fünf Träger: Jugendhilfe Werne, Kirchenkreis Hamm (evangelisch), Bistum Münster (katholisch), DRK und Kindergarten-Trägervereine.

Eine geeignete Fläche für die neue Kita steht noch nicht fest, soll aber in der nächsten Woche bekannt gegeben werden. Derzeit kläre man die letzten finanz- und baurechtlichen Fragen.

Ab Jahresende will die Stadt dann nach einem geeigneten Investor suchen.

Lesen Sie jetzt
Kita-Neubau

Weitere Kita geplant – Stadt sucht Standort und Träger

Bei der Kita-Bedarfsplanung will man ab sofort vorausschauend agieren, statt nur zu reagieren. Das Ergebnis: In Werne soll eine 17. Kita entstehen. Ein möglicher Träger muss erst gefunden werden. Von Wilco Ruhland

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Erfinder im Fernsehen

Klaus Reckers (66) kommt mit seiner Erfindung ins Fernsehen - So läuft es hinter den Kulissen

Meistgelesen