Tourismus-Branche erhält Dämpfer im Mai

10.07.2019, 08:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die deutsche Tourismus-Branche hat im Mai Rückgänge hinnehmen müssen. Die Zahl der Übernachtungen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozent auf 44,5 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Während die Übernachtungszahlen von Gästen aus dem Ausland um 3 Prozent zulegten, stand bei den heimischen Reisenden ein Minus von 3,4 Prozent. Einen speziellen Grund konnten die Statistiker nicht nennen. Von Januar bis Mai kletterten die Zahl der Übernachtungen gemessen am Vorjahreszeitraum um 2,3 Prozent auf 171,8 Millionen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen