Toter und Dutzende Verletzte nach Erdbeben in Pakistan

24.09.2019, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Erdbeben der Stärke 5,8 in Pakistan ist mindestens ein Mensch getötet worden. Außerdem seien mehr als 50 Menschen verletzt worden, teilte General Mohammad Afzal, Vorsitzender der nationalen Katastrophenschutzbehörde, mit. Lokale Medien zeigten Bilder mit schweren Schäden an Häusern und Straßen in der Region Kaschmir. Das Zentrum des Bebens in rund zehn Kilometern Tiefe lag laut der pakistanischen Meteorologiestelle in der Stadt Jehlum in der Nähe der Hauptstadt Islamabad. Das Erdbeben war auch in den Nachbarländern Afghanistan und Indien zu spüren. 

Weitere Meldungen
Meistgelesen