Topf auf dem Herd brennt

10.08.2018, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Topf auf dem Herd brennt

Die Bewohner haben ihr Mittagessen im Topf auf dem Herd vergessen. Das fing an zu brennen. Die Feuerwehr musste zum Einsatz in Rünthe ausrücken. © Michael Neumann

Das vergessene Essen auf dem Herd brannte – die Feuerwehr kam und löschte. Am Freitag um kurz nach zwölf am Mittag ging bei der Feuerwehr eine Meldung über ein Feuer in der Straße Im Stollen in Rünthe ein: Die Ursache war ein Kochtopf, dessen Inhalt brannte und für eine heftige Rauchentwicklung gesorgt hatte.

Die Bewohner hatten die Wohnung verlassen und das Essen auf dem Herd wohl vergessen. Als die Feuerwehr kam, stand sie vor verschlossenen Türen. Deshalb brachen die Wehrleute die Tür auf. In der Wohnung befanden sich ein Hund, der sich auf den Balkon geflüchtet hatte und zwei Katzen, die sich versteckten. Den Tieren ist zum Glück nichts geschehen, Menschen waren ja ohnehin nicht in der Wohnung.

Die Feuerwehr hat schließlich den Kochtopf samt Inhalt aus dem Fenster geworfen. Hier zeigte sich, dass die Hitze der vergangenen Wochen Brände fördert: Der Rasen vor dem Haus war an der Stelle, wo der Topf gelandet war, verkokelt.

Deshalb ist es weiterhin wichtig, vorsichtig zu sein und keine brennenden und glimmenden Dinge achtlos auf die Erde zu werfen: Die trockenen Pflanzen und Gräser können sich sofort entzünden.