Tonnenweise Schotter falsch abgekippt: Autofahrerin verletzt

19.11.2018, 20:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tonnenweise Schotter falsch abgekippt: Autofahrerin verletzt

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit, auf dem Display ist der Hinweis „Unfall“ zu lesen. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

Beim Entladen eines Anhängers sind in Köln mehrere Tonnen Schotter aus Versehen von einer Brücke auf eine Straße gestürzt. Eine 31 Jahre alte Autofahrerin konnte den Steinmassen am Montagnachmittag noch ausweichen, erlitt aber einen Schock, wie die Polizei mitteilte. Ihr Wagen wurde beschädigt. Nach ersten Ermittlungen wollten Arbeiter auf der Bahnbrücke Schanzenstraße den Schotter abladen. Aus bislang ungeklärten Gründen habe der Güteranhänger die Steine jedoch auf der falschen Seite abgekippt, hieß es. Die Ladung verteilte sich auf der Brücke. Teile des Schüttguts stürzten auf die darunter verlaufende Fahrbahn.

Weitere Meldungen
Meistgelesen