Tolle Show im Zirkuszelt: Wie kleine Clowns und Akrobaten das Publikum verzaubern

Elisabethschule

„Manege frei“ hieß es für die Schüler der Elisabethschule. Als kleine Jongleure, Akrobaten und Trapezkünstler gaben sie im Zirkuszelt eine tolle Vorstellung. Sogar Feuerspucker traten auf.

Brambauer

, 22.09.2019, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tolle Show im Zirkuszelt: Wie kleine Clowns und Akrobaten das Publikum verzaubern

Auch Akrobaten traten bei der Zirkusvorstellung der Elisabethgrundschüler in Brambauer auf. © Blandowski

Das Üben hat sich gelohnt. Vorhang auf. Der Spaß kann beginnen. Nach drei Tagen intensiver Gruppenarbeit mit Unterstützung durch die Trainer vom „Circus Lollipop“ zeigten die Brambauer Elisabethschüler, dass sie gerne Zirkus machen.

In bunten Kostümen traten sie als Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker auf. Das Publikum war begeistert.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Elisabethgrundschüler zeigen tolle Zirkusshow

Nur drei Tage haben die Schüler der Elisabethgrundschule in Brambauer trainiert. Dann standen sie schon als Clowns, Trapezkünstler, Jongleure oder Artisten in der Manege. Es war eine tolle Vorführung.
22.09.2019
/
Zirkusluft schnuppern konnten die Schüler der Elisabethgrundschule während ihrer Projektwoche. mit dem "Circus Lollipop". Dabei haben sie viel gelernt, abseits von Rechnen und Schreiben. Sie tauchten ein in die Zauberwelt der Manege und zeigten in mehreren Galavorstellungen ihr Können. Sogar vor Feuer hatten sie keine Angst. Das Publikum war begeistert.© Blandowski
Die lustigen Späße der Clowns dürfen bei einer perfekten Zirkusvorstellung nicht fehlen. Die Elisabethschüler brachten das Publikum mit Charme und Witz zum Lachen. Dabei trugen sie bunte Clownskostüme. Ob jüngere oder ältere Schüler, ihnen allen machte die Vorführung viel Freude. „Ich mag die Clowns und die Akrobaten“, lobte die siebenjährige Amy. © Blandowski
Vorhang auf für die Jongleure. Sie ließen vor den erstaunten Zuschauern Teller rotieren und brachten Schwung unter das Dach des Zirkuszeltes. Unglaublich, was die Schüler in der kurzen Zeit alles gelernt haben. Natürlich gab es auch für sie viel Applaus vom Publikum. Die Zirkusvorführung wird für alle Beteiligten wohl ein unvergessenes Erlebnis bleiben.© Blandowski
Die Akrobaten ließen die Muskeln spielen. Ihre Kletterkünste kamen beim Publikum gut an. „Ich denke, Lünen- Brambauer ist eine Zirkusstadt. Mit unseren Darbietungen schaffen wir es, den Kindern unvergessliche Erfolgserlebnisse zu verschaffen", lobte Patrick Brumbach von der gleichnamigen Zirkusfamilie. Die Akrobaten zeigten, was man in kurzer Zeit lernen kann.© Blandowski
Natürlich durften auch eine Zaubershow nicht fehlen. Die kleinen Künstler machten es spannend. Das Publikum konnte den Atem anhalten. Trick oder Magie? Das war die Frage. Am Ende zauberten die Elisabethschüler einen Menschen aus einer Kiste hervor. Wie das geht? Das wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Die Illusion im Zirkuszelt war jedenfalls gelungen.© Blandowski
In glitzernden Kleidern traten die kleine Artisten in der Manege auf. Graziös war ihre Vorstellung, zu der viele Eltern und Großeltern gekommen waren. Es ist gar nicht so leicht, gegen das Lampenfieber anzugehen und vor so vielen Leuten etwas vorzumachen. Doch die Elisabethschüler wurden mit viel Applaus verwöhnt. Es war eine schöne Darbietung.
© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski
Ob Clowns, Jongleure, Akrobaten, Zauberer oder Feuerspucker, alle machten begeistert mit. Die Brambauer Elisabethgrundschüler präsentierten im Zirkuszelt des „Circus Lollipop“ den staunenden Besuchern mit viel Leidenschaft und Eifer ihre einstudierten Darbietungen.© Blandowski

„Ich denke, Lünen-Brambauer ist eine Zirkusstadt. Mit unseren Darbietungen schaffen wir es, den Kindern unvergessliche Erfolgserlebnisse zu ermöglichen“, lobte Patrick Brumbach von der gleichnamigen Zirkusfamilie. „Tolle Kunststücke erleben wir heute im Zirkuszelt. Es steckt viel Potenzial in den Kindern.“

Für den stellvertretenden Schulleiter Marcus Seck ist das alle vier Jahre stattfindende Zirkusprojekt ein gutes Instrument für ein Miteinander von jüngeren und älteren Grundschulkindern. „Wir sind ein Team und leben von der gegenseitigen Unterstützung“, so der Pädagoge nach der bereits zum vierten Mal aufgelegten Veranstaltung.

Die siebenjährige Amy sagte: „Ich mag die Clowns und die Akrobaten.“ Ein Herz für die Feuerspucker hat der neunjährige Paul. Viele Eltern und Großeltern hatten den Weg ins Zirkuszelt gefunden.

Während der Vorstellungspause sowie am Ende der mit viel Applaus begleitenden Veranstaltung sorgten Mitglieder des Fördervereins für die Bewirtung der Gäste.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fleischer entsetzt

Stolzenhoff zu Wilke-Skandal: „Den Lüner Fleischern kann man vertrauen!“

Meistgelesen