Tödliches Missverständnis an Verkehrsinsel

Ein Missverständnis an einer Verkehrsinsel hat vermutlich zu einem tödlichen Unfall in Werne bei Hamm geführt. Ein Mann wollte eine Straße überqueren und gab zunächst einem Autofahrer ein Handzeichen, dass dieser weiterfahren könne, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Danach setzte der Fußgänger seinen Weg fort und wurde von dem Auto eines 80 Jahre alten Fahrers erfasst. Dieser hatte bei dem Unfall am Dienstagnachmittag laut Polizei das Handzeichen des Mannes ebenfalls als „Weiterfahren“ verstanden.

04.12.2019, 09:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Fußgänger, der keinen Ausweis dabei hatte und zunächst noch nicht identifiziert werden konnte, starb im Krankenhaus. Die Polizei versucht nun, die Identität des Mannes herauszufinden. Der Führerschein und das Auto des 80-Jährigen wurden beschlagnahmt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen