Tödlicher Oktoberfest-Streit: Festgenommener war vorbestraft

01.10.2018, 11:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der nach einem tödlichen Streit auf dem Oktoberfest festgenommene Münchner ist vorbestraft. Das teilte die Staatsanwaltschaft München I mit. Der 42-Jährige kam in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Der Mann war am Wochenende mit einem 58-Jährigen aneinandergeraten und hatte diesen mit einem Schlag gegen den Kopf niedergestreckt. Das Opfer starb wenig später im Krankenhaus an einer Hirnblutung.

Weitere Meldungen
Meistgelesen