Tod von Sechsjährigem - Hinweis auf Stromschlag

01.11.2019, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Tod eines sechs Jahre alten Jungen in einer Frankfurter Kindertagesstätte hat die rechtsmedizinische Untersuchung Hinweise auf einen Stromschlag ergeben. Das sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nadja Niesen. Es handele sich aber um ein vorläufiges Ergebnis. Sachverständige des Landeskriminalamts seien vor Ort gewesen und hätten festgestellt, dass eine Steckdose aus der Wand herausragte und ein Kabel lose gewesen sei. Es werde weiter wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, sagte Niesen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen