Titz feiert mit Essen zweiten Sieg: Fehlstart für Köln

Rot-Weiss Essen ist mit Coach Christian Titz ein sehr guter Saisonstart in der Fußball-Regionalliga West gelungen. Am 2. Spieltag feierte das Team des früheren Bundesliga-Trainers mit dem 2:1 (0:0)-Erfolg beim VfB Homberg den zweiten Sieg und belegt derzeit Rang drei. Vor 5200 Zuschauern in Duisburg erzielte Oguzhan Kefkir (55./72. Minute) am Sonntag beide Tore für RWE. Homberg gelang nur der Anschlusstreffer durch Ahmad Jafari (88.).

05.08.2019, 14:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Titz feiert mit Essen zweiten Sieg: Fehlstart für Köln

Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/Archivbild

Aufsteiger Homberg hatte das erste Regionalliga-Heimspiel seiner Vereinsgeschichte in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena ausgetragen. Im Auftaktspiel hatte RWE das Team von Borussia Dortmund 2:1 besiegt.

An der Tabellenspitze rangiert weiter der SV Rödinghausen. Die Ostwestfalen machten mit dem 4:0 am Samstag gegen Fortuna Köln den deutlichen Fehlstart Drittliga-Absteigers perfekt und verärgerten Thomas Stratos. „Wir haben wie Schuljungen gegen eine Männertruppe gespielt, die mit Körper und Einsatz die Tore erzielt hat“, sagte der Fortuna-Trainer nach der zweiten Saisonniederlage dem „Express“. Zuvor war das Lokalderby gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln 0:1 verloren gegangen.

In Rödinghausen kassierte die Fortuna die vier Gegentore durch Julian Wolff (2), Christian Derflinger und Daniel Flottmann allesamt nach Standardsituationen. „Da muss man mehr in die Zweikämpfe gehen und konsequent verteidigen“, schimpfte Stratos.

Der Nachwuchs des 1. FC Köln feierte durch das 3:0 gegen Aufsteiger SV Bergisch Gladbach ebenso wie Rödinghausen und Essen den zweiten Sieg. Die erste Niederlage kassierte die SG Wattenscheid. Das Team von Sportdirektor Peter Neururer, das vergangene Saison erst am letzten Spieltag den Klassenverbleib feierte, verlor 1:2 gegen Borussia Mönchengladbach II. Weiter ohne Sieg sind Alemannia Aachen (1:1 gegen Fortuna Düsseldorf II), der Bonner SC (0:1 beim SV Lippstadt) und der SC Verl nach dem 1:1 bei RW Oberhausen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen