Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tim Odenkirchen feiert gelungenes Comeback

Schwimmen

Die Schwimmfreunde Unna waren bei den NRW-Meisterschaften in Wuppertal durch Nina Darenberg, Katharina Polley, Denise Quentin und Tim Odenkirchen vertreten. Nach überstandener Verletzung wusste vor allem Tim Odenkirchen zu überzeugen.

Unna

, 28.06.2018
Tim Odenkirchen feiert gelungenes Comeback

Tim Odenkirchen überzeugte in Wuppertal. © privat

Das SFU-Quartett konnte sich auf der 50 m Bahn erwartungsgemäß nur im Mittelfeld platzieren.

Nach einer langwierigen Schulterverletzung überzeugte Tim Odenkirchen mit einem gelungenen Comeback. Er startete über 50 m Freistil, 50 und 100 m Schmetterling. Dabei verbesserte sich Odenkirchen im Freistilsprint auf 25,62 Sekunden und auf der 100 m Schmetterlingsstrecke auf 1:02,08 Minuten.

Denise Quentin bestritt insgesamt vier Rennen (50 und 100 m Freistil, 50 und 100 m Schmetterling). Die sechsfache NRW-Masters-Meisterin schaffte ihr bestes Resultat über 50 m Freistil. Mit einer Zeit von 27,93 Sekunden erreichte sie die SFU-Langbahn-Bestmarke und verpasste recht knapp ihren auf der 25 m Bahn aufgestellten Vereinsrekord.

Nina Darenberg (50 m Schmetterling, 50 m Brust) und Katharina Polley (50 m Schmetterling) konnten nach der erfolgreichen Qualifikation ihre Meldezeiten nicht noch einmal verbessern.