Tiefkühlbäcker Coppenrath & Wiese wächst dank Blechkuchen

Coppenrath & Wiese, deutscher Marktführer bei tiefgekühlten Backwaren, wächst vor allem dank Blechkuchen und Brötchen. Für das laufende Jahr erwarte das Unternehmen einen Umsatzzuwachs von rund sechs Prozent auf 420 Millionen Euro, sagte Geschäftsführer Andreas Wallmeier am Dienstag im münsterländischen Mettingen. Der Personalbestand des niedersächsisch-westfälischen Unternehmens sei seit dem Einstieg des Nahrungsmittelkonzerns Dr. Oetker im Jahr 2015 um 30 Prozent auf aktuell 2968 Mitarbeiter gestiegen. „Bis 2023 wollen wir 25 Prozent Umsatzwachstum erreichen“, sagte Wallmeier. Zu Ergebniserwartungen sagte er nichts.

10.12.2019, 13:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tiefkühlbäcker Coppenrath & Wiese wächst dank Blechkuchen

Ein Person hebt ein Stück Mandarinen-Mascarpone-Torte von einem Teller. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild

Ein Viertel des Umsatzes wird im Ausland erzielt, 15 Prozent der Erlöse kommen momentan aus Großbritannien. Daher verfolge das Unternehmen die politische Entwicklung rund um den geplanten Brexit genau, sagte Wallmeier: „Bei einem geregelten Austritt glaube ich nicht, dass wir davon betroffen sind.“ Am Donnerstag wählen die Briten ein neues Unterhaus.

Weitere Meldungen