Tief sorgt für kaltes, teils regnerisches Wetter

Ein Tief über der Nordsee sorgt in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen für ungemütliches Herbstwetter. Durch einströmende kühle Meeresluft steigen die Temperaturen zunächst nicht mehr über die 10 Grad-Marke, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Dienstag soll es bei maximal 4 bis 8 - im höheren Bergland um 2 Grad - verbreitet stark bewölkt bleiben. Dazu fallen immer wieder Schauer, in den Hochlagen auch Schnee. Tagsüber kann es laut DWD auf über 600 Metern bei überfrierender Nässe kurzfristig glatt werden.

12.11.2019, 08:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch am Mittwoch bleibt es dem DWD zufolge bei Höchstwerten um 5 bis 9 Grad kühl. Dazu fällt aber nur gelegentlich etwas Regen. Im Bergland sollen die Temperaturen auf maximal 1 bis 4 Grad steigen.

Weitere Meldungen