Thunberg trifft Kanadas Premier: „Er tut nicht genug“

28.09.2019, 01:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau bei einem Treffen in Montreal vorgeworfen, nicht ausreichend gegen den Klimawandel vorzugehen. „Ich versuche mich nicht auf einzelne Menschen zu fokussieren, sondern auf das Gesamtbild“, sagte Thunberg nach dem Treffen kanadischen Medienberichten zufolge. Trudeau verkündete bei einer Pressekonferenz, im Falle eines Wahlsiegs im Oktober zwei Milliarden neue Bäume in Kanada pflanzen zu wollen. Am Nachmittag nahmen Trudeau und Thunberg an einem Klima-Protest in Montreal teil.

Weitere Meldungen
Meistgelesen