Thomas Cook pleite - Hunderttausende Urlauber betroffen

23.09.2019, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der letzte Rettungsversuch ist gescheitert: Der britische Reisekonzern Thomas Cook stellt den Betrieb ein. Die Pleite hat auch Folgen für deutsche Urlauber. Die deutsche Tochter mit den Marken Thomas Cook, Neckermann, Öger Tours, Air Marin und Bucher Reisen stoppte den Verkauf von Reisen. Urlauber, die heute oder morgen aufbrechen wollten, dürfen von der Tochter Condor nicht mehr befördert werden. Die Fluggesellschaft beantragte von der Bundesregierung aber einen staatlich verbürgten Überbrückungskredit.

Weitere Meldungen
Meistgelesen