Theater am Fluss zeigt Pfeiffer mit drei „äff““

Kultur in Schwerte

„Es ist vermutlich einer der bekanntesten Filmdialoge Deutscher Filme, der Pfeiffer mit den drei äff. Zum Jahresabschluss ist die Feuerzangenbowle“: in Schwerte live zu sehen.

Schwerte

24.11.2018, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Theater am Fluss zeigt Pfeiffer mit drei „äff““

Die Herren sitzen um die Feuerzangenbowle herum und hecken einen Plan aus. © TaF

Schwerte. Zum Jahresabschluss bringt das Theater am Fluss den Klassiker „Die Feuerzangenbowle“ von Heinrich Spoerl und Wilfried Schröder. Unter der Regie von Melissa Ihde und Alex Lux hat das Stück Premiere am Freitag, 30. November um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen folgen: am Sonntag, 2. Dezember, am Freitag, 7. Dezember, am Samstag, 8. Dezember, am Sonntag, 9. Dezember, am Freitag, 14. Dezember, am Samstag, 15. Dezember und am Sonntag, 16. Dezember – jeweils ab 19.30 Uhr.

„Sä heißen?“

Zur „Feuerzangenbowle„ gehört einer der bekanntesten Kurzdialoge aus deutschen Film-Komödien: „Sä heißen?“ „Pfeiffer, Johann.“ „Met einem oder met zwei äff?“ „Mit drei, Herr Professor. Eins vor dem ei und zwei hinter dem ei.“

An sonstigen Witzen und Lausbubenstreichen des Johann Pfeiffer mangelt es auch beim Theater am Fluss nicht. Die Geschichte: Nach einem durchzechten Abend mit reichlich Feuerzangenbowle entscheidet sich Dr. Pfeiffer, noch einmal die Schulbank zu drücken. Dort sorgen er und seine neu gefundenen Freunde aus der Oberprima für ein ordentliches Durcheinander, unter dem insbesondere Direktor „Zeus“ Knauer und Professor „Schnauz“ Crey zu leiden haben.

Hier gibt es Karten

Die Reservierung von Karten (10 Euro/ 5 Euro ermäigt) ist nur über die E-Mail-Adresse tickets@theateramfluss.de möglich.

Ab einer Woche vor der Premiere sind die Karten auch in der Ruhrtal Buchhandlung, Hüsingstraße 20, erhältlich.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ideenschmiede Wuckenhof

Was soll in den Schwerter Wuckenhof: Kunst, Jugend oder ein Trauzimmer?

Hellweger Anzeiger Bahnhof Schwerte

Die Bahnsteige sind nach drei Jahren fast fertig - aber die nächste Baustelle kommt

Meistgelesen