Terrormiliz IS reklamiert Anschläge in Tunis für sich

27.06.2019, 22:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat die beiden Anschläge auf Sicherheitskräfte in Tunis für sich reklamiert. In einer über das Internet verbreiteten Nachricht des IS-Sprachrohrs Amak hieß es, dass die Angreifer der beiden Anschläge IS-Kämpfer gewesen seien. Die Mitteilung ließ sich zunächst nicht unabhängig verifizieren, sie wurde über die üblichen Kanäle verbreitet, über die die Terrormiliz auch bisher Anschläge für sich reklamierte. Bei zwei kurz aufeinander folgenden Explosionen starb neben einem der Attentäter auch ein Polizist. Acht Menschen wurden verletzt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen