Terroranschlag geplant - Drei Australier verurteilt

29.11.2019, 07:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mitten in der australischen Metropole Melbourne wollten sie zur Weihnachtszeit vor drei Jahren Menschen enthaupten und Bomben zünden - dafür sind drei Männer in Australien jetzt zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ein 27- und ein 29-Jähriger müssen für mindestens jeweils 28 Jahre ins Gefängnis, wie der Sender ABC unter Berufung auf das Oberste Gericht des Bundesstaates Victoria berichtete. Ein dritter Angeklagter muss für mindestens 16 Jahre einsitzen. Die drei Männer gelten als Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat.

Weitere Meldungen