Taxifahrer in die Falle gelockt: Zwei Jahre Gefängnis

Weil er reihenweise Taxifahrer in die Falle gelockt hat, ist ein 31-Jähriger in Düsseldorf zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Amtsgericht verhängte die Strafe am Montag wegen besonders schweren Diebstahls.

16.12.2019, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Taxifahrer in die Falle gelockt: Zwei Jahre Gefängnis

Ein Richterhammer liegt auf einem Tisch. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Der 31-jährige hatte gestanden, in 14 Fällen Taxis zu abgelegenen Adressen bestellt zu haben. Während der Fahrer an der Haustür klingelte, habe er dann die parkenden Taxen ausgeplündert und so insgesamt mehr als 4000 Euro erbeutet.

Mit der Beute habe er seine Drogen- und Spielsucht finanziert, sagte er. Mitte Februar waren er und ein mitangeklagter Komplize in Erkrath auf frischer Tat ertappt worden. Zuvor war der 31-Jährige von der Polizei überwacht worden. Die Ermittler hatten die Bestell-Anrufe bei den Taxi-Zentralen zurückverfolgt.

Ein vorbestrafter Mittäter erhielt wegen Beihilfe eine zehnmonatige Bewährungsstrafe und muss 250 Sozialstunden ableisten.

Weitere Meldungen