Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tausende feiern bei Elektro-Festival „Parookaville“

Tausende überwiegend junge Menschen haben am Wochenende beim Elektro-Festival „Parookaville“ im niederrheinischen Weeze gefeiert. Bei einem der größten deutschen Festivals für elektronische Musik standen etwa Robin Schulz und David Guetta auf der Bühne. Nach Angaben der Veranstalter wurden 80 000 Karten für die mehrtägige Rave-Party auf dem Flughafen Weeze verkauft.

22.07.2018
Tausende feiern bei Elektro-Festival „Parookaville“

Besucher feiern auf dem Musikfestival Parookaville. Foto: Arnulf Stoffel

Auf riesigen Bühnen gab es gigantische Licht- und Lasershows, Videomonitore verbreiteten die Highlights über das gesamte Gelände. Viele Besucher zelteten auf dem Flughafenareal, es gab eine Hochzeit und eine Mitternachtsmesse.

Das Festival gibt es seit 2015. Es ist nach dem fiktiven Gründervater Bill Parooka benannt und wie ein Dorf gestaltet - mit teils skurrilen Bauten. Es gibt etwa einen Boulevard, eine Kirche, eine Boutique, eine Polizeistation und einen Knast. Aufregung hatte es vor dem Festival um eine „Minibar“ gegeben, an der kleinwüchsige Menschen so genannte „Shots“ ausschenkten.

Weitere Meldungen